#Wirsindviele gegen rechts – Hier gibt’s die Kachel zum Teilen!

#Wirsindviele gegen rechts – das ist das Motto einer Online-Demo am 12. Januar. Daran werden sich bundesweit sehr viele Sozialdemokraten beteiligen – auch die Mitglieder der SPD-Ratsfraktion und des SPD-Unterbezirks Wolfsburg.

Worum es geht? Klare Kante gegen rechts zeigen, indem möglichst viele Ortsvereine und SPD-Mitglieder zur selben Zeit das Gleiche in ihren Social-Media-Kanälen posten. Hier findet ihr unser Sharepic, um noch mehr Menschen von der Aktion zu überzeugen.

Aus Sicht der Wolfsburger Sozialdemokraten geht es bei den sogenannten Corona-Demos und Spaziergängen schon lange nicht mehr um durchaus berechtigte Sorgen und Ängste: Rechtsextreme und die Neue Rechte nutzen diese Demos aus, um ihren menschenverachtenden, braunen Gedanken einen bürgerlichen Anstrich zu geben.  Diese stetige Bedrohung von Rechts ist ein Thema, welches alle Sozialdemokrat*innen – auch in der VW-Stadt – mit Entschlossenheit bekämpfen werden.

Hier findet ihr das offizielle Logo und den passenden Begleittext. Einfach morgen um 18:00 hochladen und Teil der Demo gegen Rechts sein!

Dieser Tage wird rechtes Gedankengut in unserer Gesellschaft wieder salonfähig. Aktuell sehen wir dies bei den sogenannten „Corona-Demos“ oder „Spaziergängen“. Es geht dort schon lange nicht mehr um durchaus berechtigte Sorgen und Ängste: Rechtsextreme und die Neue Rechte nutzen diese aus, um ihren menschenverachtenden, braunen Gedanken einen bürgerlichen Anstrich zu geben. Dabei sind sie nur der Wolf im Schafspelz.
Wir wissen natürlich, dass nicht alle Teilnehmenden rechts sind. Aber wir rufen dazu auf, die Augen zu öffnen und klar zu sehen, MIT WEM man sich in eine Reihe stellt. Wollt ihr euch wirklich mit diesen Leuten gemein machen? Wir sagen: Nein! Keinen Zentimeter! Wir zeigen klare Kante gegen Rechts!

#wirsindvielegegenrechts

 

Ein Gedanke zu „#Wirsindviele gegen rechts – Hier gibt’s die Kachel zum Teilen!

  1. Pingback: Aufruf zur Online-Demo #Wirsindviele gegen rechts › Ratsfraktion Wolfsburg

Die Kommentare sind geschlossen.