Wofür wir stehen – Unsere Themen

Die SPD in Wolfsburg kämpft für eine solidarische und faire Stadt. Wolfsburg ist unser Zuhause und wir wollen, dass alle Menschen in unserer Stadt gerne und gut leben. Dafür ist es notwendig Politik zu machen! Ob als sachkundiger Bürger oder Bürgerin, ob im Ortsrat, ob im Stadradt oder als Bürgermeister – auf allen Ebenen wollen wir eine sozial-demokratische Handschrift hinterlassen. Eine politische Partei braucht deshalb eine Idee, wie diese Handschrift aussehen soll.
Deshalb soll hier in Schlagworten beschrieben werden, wohin die Reise geht, wenn die SPD in Wolfsburg politische Gestaltung erlangt. Natürlich besteht eine Partei aus Menschen, die mitmachen. Wer sich also für unsere Ziele interessiert, nimmt Kontakt auf.

Die Stadt als sozialer Raum für alle Menschen

Sozialdemokratie bedeutet für uns, dass Menschen unabhängig von Herkunft, Geschlecht oder Hautfarbe in einer Stadt zusammenleben können. Für uns ist die eigene Stadt ein Band, welches Menschen einbindet und zusammen führt und eben nicht bestimmt, wer nicht dazu gehört. Die Geschichte der Stadt Wolfsburg ist geprägt von Neuankömmlingen und dem Aufbau eines der größten Industrieunternehmens der Welt. Eine solidarische Stadt in der Menschen gute Arbeit haben – das ist und bleibt unser Ideal!

Und so ist klar, das Spannungsfeld zwischen einem integrierenden Umgang miteinander und der Notwendigkeit guter Arbeits- und Wohnverhältnisse ist genau der Raum unserer politischen Anstrengungen. Kultur, Wohnen und Arbeit all das muss in eine funktionierende und sinnvolle Balance gebracht werden.

Besonderes Augenmerk liegt natürlich auf den Möglichkeit der nächsten Generation. Alle Kinder in unserer Stadt sollen die gleichen und guten Chancen für ein selbstbestimmtes Leben haben. Vom Kindergarten über die Schulen bis zu den Möglichkeiten in unserer Stadt in der Freizeit aktiv zu sein – gerechter Zugang zu guten Angeboten ist ein wesentliches Ziel sozialdemokratischer Politik.