30 Jahre SPD Unterbezirk Wolfsburg

150 Gäste beim Jubiläum im Hallenbad

Erich Schubert und Immacolata Glosemeyer
Erich Schubert und Immacolata Glosemeyer

Der Unterbezirksvorsitzende Erich Schubert und seine Stellvertreterin Immacolata Glosemeyer begrüßten die zahlreichen Gäste.

In seiner Rede hob Erich Schubert besonders hervor, dass diese Veranstaltung auch der Motivation der vielen ehrenamtlichen Helfer für die nächsten 4 Wochen bis zur Bundestagswahl und darüber hinaus dienen sollte.

Bei allen negativen Umfrageergebnissen fragte er: „Wer, wenn nicht die SPD, soll

für Arbeitnehmerrechte,

für gute und gerecht bezahlte Arbeit,

für soziale Gerechtigkeit,

für erstklassige Bildung für unsere Kinder – ohne Gebühren,

für eine lebenswerte Umwelt für unsere Kinder,

für ein tolerantes Land für alle –Vielfalt statt Einfalt

und für unsere Demokratie kämpfen.

Leider zeigen gerade die letzten Monate in Wolfsburg, wie schnell braunes Gedankengut sich wieder breit machen kann. 75 Jahre nach der bewegenden Rede von Otto Wels im Reichstag gegen das Ermächtigungsgesetz klingen die Worte,

„Wir deutschen Sozialdemokraten bekennen uns in dieser geschichtlichen Stunde feierlich zu den Grundsätzen der Menschlichkeit und der Gerechtigkeit, der Freiheit und des Sozialismus“ besonders schmerzlich und aktuell. Demokratie kommt nicht von allein, sie wird einem nicht geschenkt. Die Demokratie wurde historisch errungen, und sie ist weltweit die Ausnahme. Sie ersetzt Willkür und Gewalt durch Recht - auf der Basis der Menschenrechte. Demokratie braucht überzeugte Demokraten.

Die Ziele der SPD – Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität sind also immer noch aktuell. Dafür einzutreten ist ein Beitrag für eine bessere Welt, der sich immer lohnt.

Neben unserem Bundestagskandidaten Achim Barchmann, sprachen der ehem. UB-Vorsitzender Dr. Werner Widuckel und Prof. Rolf Wernstedt, Minister a. D. zu den Anwesenden.

Achim Barchmann
Achim Barchmann
Werner Widuckel
Werner Widuckel

Die Moderation der Veranstaltung übernahm Opa Wolter, er schaffte es auf humorvolle und zum Teil auch ironische Weise durch den Vormittag zu führen.

Opa Wolter
Opa Wolter
Gäste der Veranstaltung

Kämpferisch zeigte sich Achim Barchmann hinsichtlich der bevorstehenden Bundestagswahl. "Wir werden unser Bestes geben, um am 27. September ein gutes Ergebnis zu erreichen. Schwarz /Gelb muss verhindert werden", so Barchmann. Soziale Gerechtigkeit, Chancengleichheit im Bildungssystem und die Ausweitung des Mindestlohns waren die Schwerpunkte seiner Rede.

Gruppenfoto
Ehrengäste des Jubiläums
Prof.Wernstedt
Rolf Wernstedt

Ein Rückblick auf die vergangenen 30 Jahren gab Prof. Wernstedt. Er sprach über die Anfänge der SPD in Wolfsburg, über nicht immer leichte Zeiten, sowie über herrausragende Perönlichkeiten wie Hugo Borg, Helmut Simson und Ingrid Eckel.

Zum Abschluss sprach Erich Schubert ein kurzen Schlusswort.