Neues aus dem Unterbezirk

Alle Meldungen
 
 

In Wolfsburg gibt es mehr als 3.000 Kinder und Jugendliche, die in Armut leben oder von Armut bedroht sind

Die Wolfsburger sind Spitzenreiter beim Einkommen: Das mittlere monatliche Bruttoeinkommen liegt in der VW-Stadt statistisch bei 4610 Euro. „Das ist natürlich sehr erfreulich. Aber angesichts von solchen Zahlen dürfen wir diejenigen nicht vergessen, die mit viel weniger Geld auskommen müssen“, mahnt SPD-Fraktionsvize Falko Mohrs. mehr...

 
 

WENDSCHOTT. Einen konkreten Zeitplan für die Realisierung der neuen Sporthalle für Wendschott fordert Ingolf Viereck.

WENDSCHOTT. Einen konkreten Zeitplan für die Realisierung der neuen Sporthalle für Wendschott fordert Ingolf Viereck, stellvertretender Sportausschuss-Vorsitzender. Er hatte zusammen mit weiteren SPD-Politikern in der Vergangenheit Gespräche mit den Vereinsvorsitzenden des Wendschotter Sportverein von 1963 geführt. Ergebnis: Die Halle soll die Prioritätenliste des Sportstättenmodernisierungsprogramms zusätzlich ergänzen. mehr...

 
 

Wolfsburg. Klinikum erhält 430.000 Euro für die Erstausstattung Augenheilkunde.

Eine gute Nachricht für das Klinikum Wolfsburg bringt SPD-Landtagsabgeordnete Immacolata Glosemeyer aus Hannover mit. Wie ihr Sozialministerin Cornelia Rundt am Rande der Plenarsitzung mitteilte, erhält das Klinikum für die Erstausstattung Augenheilkunde eine Fördersumme von 430.000 Euro. Die Investitionsmaßnahme umschließt die Gebühren für Planungs- und Honorarleistungen. mehr...

 
 

Wolfsburg Obdachlosenunterkünfte. Die Häuser 13 und 15 in der Borsigstraße werden teilsaniert.

Wolfsburg. Die Obdachlosenunterkünfte in der Borsigstraße 13 und 15 sollen im Rahmen der Generalsanierung eine Fernwärmeheizung erhalten, zudem soll die Teilsanierung fortgeführt werden. Kosten: 638.000 Euro. Das soll der Rat in seiner Dezember-Sitzung beschließen. „Das ist dringend notwendig, um eine menschenwürdige und zeitgemäße Unterbringung für Obdachlose zu gewährleisten“, weiß SPD-Ratsfrau Antina Schulze. Sie hatte vor einem Jahr zusammen mit Ingolf Viereck und Immacolata Glosemeyer die Unterkunft besucht. mehr...

 
Foto: SPD UB Wolfsburg
 

Leonardo-da-Vinci-Schule soll eine gymnasiale Oberstufe erhalten

Die Leonardo-da-Vinci-Schule soll eine gymnasiale Oberstufe erhalten – das befürworten die Mitglieder der SPD-Ratsfraktion ausdrücklich. „Jetzt endlich wird ein lange gegebenes Versprechen eingelöst“, freut sich SPD-Ratsherr Francescantonio Garippo, der die Schule als „Juwel“ in der Wolfsburger Schullandschaft bezeichnet. mehr...

 
Foto: SPD UB Wolfsburg
 

SPD-Ratsfraktion weist Kritik der PUG zurück

Die erneut von der PUG geäußerte Kritik an der maßvollen Erhöhung der Aufwandsentschädigungen für Ortsratsmitglieder weist die SPD-Ratsfraktion entschieden zurück. „Der Ratsbeschluss sieht vor, dass die monatliche Aufwandsentschädigung für die Ortsratsmitglieder jeweils um zehn Euro erhöht wird. Und das ist aus unserer Sicht absolut angemessen, denn letztlich geht es hier um die Anerkennung des Ehrenamtes“, so Hans-
Georg Bachmann, Vorsitzender der SPD-Ratsfraktion. mehr...

 
Foto: immacolata_glosemeyer
 

Das Ausscheiden bei Volkswagen von Dr. Manfred Grieger haben die Mitglieder der SPD-Ratsfraktion mit Entsetzen zur Kenntnis genommen.

„Wir Sozialdemokraten haben immer sehr gut mit Manfred Grieger zusammengearbeitet. Er war für Volkswagen, aber auch für die Stadt Wolfsburg immer ein Aushängeschild und schreckte auch vor unangenehmen Wahrheiten nicht zurück “, betont stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Immacolata Glosemeyer. So machte Grieger zum Beispiel die NSDAP-Zugehörigkeit von Hugo Bork öffentlich. mehr...

 

Aktuelles aus Niedersachsen

Zum Landesverband
 

Niedersachsen wollen Stephan Weil als Ministerpräsident

Der Niedersachsen-Trend bestätigt die gute Arbeit unserer Landesregierung: Laut Umfrage von Infratest-Dimap im Auftrag des NDR sind 63 Prozent der Bürgerinnen und Bürger zufrieden mit der Arbeit der SPD-geführten Landesregierung, das entspricht einem Plus von drei Prozentpunkten gegenüber dem letzten Niedersachsen-Trend von 2015. mehr...

 

Detlef Tanke: "Alles hat seine Zeit"

Detlef Tanke, Generalsekretär der SPD Niedersachsen, wird nicht mehr für den Landtag kandidieren. Das teilte der 60-jährige Politiker aus dem Wahlkreis Gifhorn-Süd mit. "Ich freue mich über die zehn spannenden Jahre in der Landespolitik. Insbesondere darüber, dass ich die erfolgreiche rot-grüne Regierungspolitik mitgestaltet habe. A mehr...

 

Premiere bei Facebook: Stephan Weil Live

Ministerpräsident und SPD-Landesvorsitzender Stephan Weil stellt sich am Mittwoch, 18. Januar, ab 20.20 Uhr erstmals über das Online-Format „Facebook Live“ den Fragen interessierter Bürgerinnen und Bürger. Unter dem Titel „Stephan Weil LIVE“ wird er etwa 30 Minuten über seine Facebook-Seite als Landesvorsitzender Fragen beantworten, die ihm Facebook-Nutzerinnen und -Nutzer live zusenden. mehr...

 

Für beitragsfreie Kitas

Auf ihrer Jahresauftaktklausur in Celle hat die niedersächsische SPD erste Schwerpunkte für ihr Wahl- und Regierungsprogramm für den anstehenden Landtagswahlkampf und die Bundestagswahl abgesteckt. SPD-Landesvorsitzender und Ministerpräsident Stephan Weil: „Die niedersächsischen Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten wollen zu einem guten Ergebnis der SPD im Bundestagswahlkampf beitragen. Fü mehr...

 

Haltlose Vermutungen

Die Äußerung des CDU-Landesvorsitzenden Bernd Althusmann, er habe im Vorfeld des Anschlags auf den Berliner Weihnachtsmarkt Kenntnis davon gehabt, beschäftigt nun auch das Landeskriminalamt. SPD-Generalsekretär Detlef Tanke verurteilt die "haltlose Vermutung", wonach niedersächsische Polizeibeamt_innen entsprechende Hinweise erhielten hätten und fordert eine Entschuldigung Althusmanns bei der Polizei. mehr...

 

„Alle Menschen brauchen eine hochwertige, wohnortnahe Krankenhausversorgung“

Andreas Hammerschmidt bleibt Sprecher der Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten im Gesundheitswesen

„Niedersachsen wird durch die SPD in Regierungsverantwortung gesundheits- und sozialpolitisch entscheidend vorangebracht“, dieses gute Zeugnis stellt Andreas Hammerschmidt, Sprecher der Arbeitsgemeinschaft der Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten im Gesundheitswesen (ASG) in Niedersachsen, der SPD-geführten Landesregierung aus. mehr...